Bildmanipulation und Filmmanipulation

Der Drang mit Bildern die Köpfe der Menschen zu beherrschen, ist kein historisches Relikt.   Die digitale Bilderwelt bietet lediglich  immer ausgefeiltere Möglichkeiten, so dass es fast unmöglich ist Originalbilder und -filme von Fälschungen und Manipulationen zu unterscheiden. Die bewussten Manipulationen nehmen mittlerweile einen relevanten Stellenwert in der politisch-gesellschaftlich motivierten Bilderwelt ein.

 

Für SchülerInnen, LehrerInnen und andere Interessierte: Unser SEMINAR zur Manipulation von Bildern und Filmen hat das Ziel, die Techniken der Manipulation zu kennen, um sie leichter zu erkennen.  Mit dem Wissen um die Vielzahl der Möglichkeiten  wird der Blick geschärft, um etwaige Manipulationen und deren Beweggründe besser identifizieren zu können.  Infos zum Seminar sind hier zu finden:

Seminare Bildmanipulation / Facebook / www.sissikaiser.com/manipulation-von-film-und-bild/

 

Unser BLOG  "Manipulation von Bildern und Filmen" sammelt und diskutiert aktuelle oder auch historische Manipulations-Beispiele. Der Blog ist thematisch nach den Techniken der Manipulation strukturiert.  Hier gehts zum Blog:

BLOG Manipulation von Bild und Film - aktuelle  Manipulationen in den nationalen und internationalen Medien

 

Unser BUCH "Manipulation von Bild und Film" ist ein Handbuch um die Techniken der Manipulationsmöglichkeiten anhand von Beispielen zu erkennen. Es enthält viele Arbeitsmaterialien, die insbesondere für die Arbeit in Gruppen zur Stärkung der Bildlesekompetenz erarbeitet wurden. Infos zum Buch gibt es hier:

BUCH Manipulation von Bild und Film - ein Handbuch der Manipulationsmöglichkeiten mit vielen Beispielen


Klickköder & Co entlarven

Es ist wahrscheinlich einer der meist benutzten Begriffe unserer Zeit und er erlebt gerade jetzt durch die Corona-Pandemie Hochkonjunktur. Die so genannten „Fake News“ machen es Menschen schwer, Wahrheit von Fälschungen zu unterscheiden und können auch für Jugendliche schnell zur Gefahr werden. Auf schule.at verraten Andre Wolf vom Verein Mimikama und Medienpädagoge Tom Beyer, wie man „Fake News“ erkennt und welches Rüstzeug PädagogInnen mitgegeben werden kann, um SchülerInnen im Umgang mit Medien zu sensibilisieren.

Mehr zur edustory, Clickbait Schere und Systematik von Fake News



SCHÖN IST… wenn Herzensthemen von den Medien aufgegriffen werden >>  Wie gerade in der aktuellen Ausgabe der woman

   

Schön, schöner, Selfie!? 

Jeder und jede dritte Jugendliche schießt 100 Fotos, bis er oder sie sich auf einem gefällt. Erwachsene sind knapp dahinter;-)  Was Selfies mit uns machen und warum es uns oft so schwerfällt, uns so zu akzeptieren, wie wir sind…  Super Projekt der Fotografin Vivian Keulards zeigt mit „Me and my selfie“, wie Teenies sich inszenieren.   

 

Und im Herbst gibts - hoffentlich wieder "real" einen Vortrag von Sissi dazu:-))) 

 

 

 

Safe the Date: 4.11.2020, 18 Uhr 

Altes Rathaus Linz


 

DAS WAR  WIEDER EIN BETRAG ZU MEDIEN UND SCHÖNHEITSIDEALEN >>>

#ichbinschön   

Sissi beim Podiumstalk des Frauentages der OÖN.

Es wurde  intensiv diskutiert darüber  wie sehr das Internet unser Körperbild prägt. 

 

Im Fokus: das aktuelle Schönheitsideal, wie es von den Sozialen Medien beeinflusst wird, wie junge Frauen damit umgehen, wie man Mädchen zu selbstbewussten Frauen mit einem gesunden Körperbild erzieht, wie sich Frauen selbst inszenieren im Netz …

 

Zu Programm und Anmeldung

 BRANDAKTUELLES RAUSCHEN IM DIGITAL–BLÄTTERWALD  >>>

KRITIK MUSS MÖGLICH SEIN   

Im Gespräch mit ZackZack analysiert der Tom (Beyer) Fake News, die im Zuge der Corona-Krise verbreitet wurden. Er hält die „Verschwörungstheorie-Keule“ gegen Menschen, die sich kritisch äußern, für gefährlich.… Gleichzeitig bringen Medien Beiträge von kritischen Wissenschaftler*innen einfach nicht: "Das ist die schlimmste Form von Zensur und Produktion von Fake-News, die ich mir vorstellen kann. Ich kann mich gar nicht mehr sachlich informieren."

Wien, 28. Mai 2020 | Zum Artikel

Prof. DDr. Martin Haditsch kennt sich als Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie nicht nur mit Corona aus, er macht auch gute Musik. Hier kommt sein Song – rein fiktiv natürlich ;-)) – aber mit gefährlich realitätsbezogenem Inhalt, bei dem wir visuell unterstützen durften.  Reinigende Psychohygiene beim Machen, ob dem Mist der seit Monaten über Medien usw. verbreitet wird. Martin, den Musiker*innen und Walter Wessely vom sunshine-studio.at >> Chapeau!  und DANKE für uns!



Seminar an Schulen und Bildungseinrichtungen: Manipulation von Bild und Film

Blog:  Manipulation von Bild und Film

Buch:  Manipulation von Bild und Film


Die Presse über uns